back to krabi

nach dem erfrischendem kuehl (ich fand es warm) ging es abends an die shrumparty auf einem super geilen aussichtspunkt. ein englaender vom bus hat uns den tip gegeben,denn er arbeitete schon letztes jahr dort. da wir zu fuss unterwegs waren konnten wir so richtig reinhauen........dj war so lazy, bei gemixten cds machte er mit als ob es live ist. ich groelhte mich innerlich kaputt.so gingen wir im morgen per autostopp nach hause um zu pennen und ich hatte das gleichgewichtsgefuehl nicht mehr so richtig.am naechsten morgen ging s zu fuss am beach entlang richtung norden,immer auf ko lanta.mit flipflops ueber felsen zu sand bis wir ein halbschattiges plaetzchen fanden um zu baden und haengen.gegen abend sind wir in einer strandbar gelandet um endlich meinen ersten sonnenuntergang nicht zu verpassen und per foto festzuhalten.das ging ziemlich lange auf das wir wieder ein zwei bier tranken.zurueck ging es wieder per autostopp zu unserem abgelegenen hoste seaview resort.

am morgen per autostopp zum hafen und mit dem speedboat rueber zur insel ko bulon ca.3h ging alles gut jeder von uns konnte sein essen halten. an einem traumstrand wurden wir als einzige abgeladen und unserem schicksal ueberlasen. kleine insel,keine strassen,begrenzt strom,keine girls,wenige schlafmoeglichkeiten.nur schnorcheln und entspannen.sory, essen war ja auch noch.es gab vn vielen leuten die wir trafen einige hororgeschichten welche sich nicht bewahrheiteten.ueber scorpions teller grosse spinnen und 5m grosse boas.das einzige was wir gesehen haben war ein eichhoernchen,gekko und ein leguan.alles andere war eben auf unserem speisepaln.2naechte chillten wir dort um heute mit der ferry ans festland zu kommen.nach einer 3h busfahrt sind wir vorher in krabbi angekommen wo wir uns in der stadt unters volk mischen.die naechsten tage toeffli mieten um straende abchecken und dann in den khao sok national park. alles liebe eure globetrotter simon und rafael 

17.2.07 11:18, kommentieren

Angekommen

upps sind nun schon 3 tage hier und immer noch nicht im wasser gewesen....mission von heute .

flug war toll mit so netten leuten und feinem essen und vielen drinks.aussicht von oben war auch nicht schlecht auf all die oelfelder in dubai.jetzt weiss ich warum das benzin so teuer ist . die muessen jederzeit die feuerwehr auf dem platz haben weil es immer brennt.

nach unserem obligaten bier und frischer ananas ging es zu fuss durch die khao san road.

in einer finsteren nebengasse fanden wir ein noch finsteres hostel. sweety war der name.einfach billig.

unsere anzuege haben wir auch machen lassen so dass wir diese in einem monat abholen koennen.

2 tage haben dann gereicht auf dass wir mit dem bus nach krabi gingen.

dieser bus war 15stunden unterwegs und das wc roch die ganze zeit nach bisiballs...nach weiteren bieren in krabi kamen wir sogleich ins busfieber das wir gleichentags nach kho lanta fuhren.

hier hatten wir anfangs probleme mit einer unterkunft da alles full ist und war. alle leute wollten uns helfen und so hatten wir doch noch etwas in unserem preisrahmen gefunden. mit dem toeff sind wir nun am erkunden und haben beim ersten ausgang gestern bei den einzigen drei strassen auf der insel gottjaemmerlich verfahren.ferien halt.

vor 2stunden hatten wir ausserhalb einen platten reifen kaum bemerkt kam schon ein thai der uns zu einem freund brachte der in seiner motogarage den schlauch ersetze konnte. wir haben als gegeleistung sein marketingkonzept ueberarbeitet und ihm neue werbetafeln bemalt auf holz nun heissst das ganze eben MOTOGARAGE.

gebucht haben wir fuer uebermorgen nach kho bulon mit dem speedboat um neue erfahrungen und werbetafeln zu machen.

ab ins wasser ihr geile sieche.

liebe gruesse simon und rafael  

13.2.07 08:27, kommentieren

Reisevorbereitung

Also meine lieben Schäfchen. Langsam heisst es die Winterkleider abzulegen und das passende Tenue hervorzunehmen. So wie es aussieht gibt es bis Donnerstag noch ein wenig Schnee so dass wir genau im richtigen Moment die Kurve kratzen.Wir hören uns das nächste mal vom anderen Kontinent.

Liebe grüsse rafael & simon 

1 Kommentar 7.2.07 15:02, kommentieren