Archiv

Reisevorbereitung

Also meine lieben Schäfchen. Langsam heisst es die Winterkleider abzulegen und das passende Tenue hervorzunehmen. So wie es aussieht gibt es bis Donnerstag noch ein wenig Schnee so dass wir genau im richtigen Moment die Kurve kratzen.Wir hören uns das nächste mal vom anderen Kontinent.

Liebe grüsse rafael & simon 

1 Kommentar 7.2.07 15:02, kommentieren

Angekommen

upps sind nun schon 3 tage hier und immer noch nicht im wasser gewesen....mission von heute .

flug war toll mit so netten leuten und feinem essen und vielen drinks.aussicht von oben war auch nicht schlecht auf all die oelfelder in dubai.jetzt weiss ich warum das benzin so teuer ist . die muessen jederzeit die feuerwehr auf dem platz haben weil es immer brennt.

nach unserem obligaten bier und frischer ananas ging es zu fuss durch die khao san road.

in einer finsteren nebengasse fanden wir ein noch finsteres hostel. sweety war der name.einfach billig.

unsere anzuege haben wir auch machen lassen so dass wir diese in einem monat abholen koennen.

2 tage haben dann gereicht auf dass wir mit dem bus nach krabi gingen.

dieser bus war 15stunden unterwegs und das wc roch die ganze zeit nach bisiballs...nach weiteren bieren in krabi kamen wir sogleich ins busfieber das wir gleichentags nach kho lanta fuhren.

hier hatten wir anfangs probleme mit einer unterkunft da alles full ist und war. alle leute wollten uns helfen und so hatten wir doch noch etwas in unserem preisrahmen gefunden. mit dem toeff sind wir nun am erkunden und haben beim ersten ausgang gestern bei den einzigen drei strassen auf der insel gottjaemmerlich verfahren.ferien halt.

vor 2stunden hatten wir ausserhalb einen platten reifen kaum bemerkt kam schon ein thai der uns zu einem freund brachte der in seiner motogarage den schlauch ersetze konnte. wir haben als gegeleistung sein marketingkonzept ueberarbeitet und ihm neue werbetafeln bemalt auf holz nun heissst das ganze eben MOTOGARAGE.

gebucht haben wir fuer uebermorgen nach kho bulon mit dem speedboat um neue erfahrungen und werbetafeln zu machen.

ab ins wasser ihr geile sieche.

liebe gruesse simon und rafael  

13.2.07 08:27, kommentieren

back to krabi

nach dem erfrischendem kuehl (ich fand es warm) ging es abends an die shrumparty auf einem super geilen aussichtspunkt. ein englaender vom bus hat uns den tip gegeben,denn er arbeitete schon letztes jahr dort. da wir zu fuss unterwegs waren konnten wir so richtig reinhauen........dj war so lazy, bei gemixten cds machte er mit als ob es live ist. ich groelhte mich innerlich kaputt.so gingen wir im morgen per autostopp nach hause um zu pennen und ich hatte das gleichgewichtsgefuehl nicht mehr so richtig.am naechsten morgen ging s zu fuss am beach entlang richtung norden,immer auf ko lanta.mit flipflops ueber felsen zu sand bis wir ein halbschattiges plaetzchen fanden um zu baden und haengen.gegen abend sind wir in einer strandbar gelandet um endlich meinen ersten sonnenuntergang nicht zu verpassen und per foto festzuhalten.das ging ziemlich lange auf das wir wieder ein zwei bier tranken.zurueck ging es wieder per autostopp zu unserem abgelegenen hoste seaview resort.

am morgen per autostopp zum hafen und mit dem speedboat rueber zur insel ko bulon ca.3h ging alles gut jeder von uns konnte sein essen halten. an einem traumstrand wurden wir als einzige abgeladen und unserem schicksal ueberlasen. kleine insel,keine strassen,begrenzt strom,keine girls,wenige schlafmoeglichkeiten.nur schnorcheln und entspannen.sory, essen war ja auch noch.es gab vn vielen leuten die wir trafen einige hororgeschichten welche sich nicht bewahrheiteten.ueber scorpions teller grosse spinnen und 5m grosse boas.das einzige was wir gesehen haben war ein eichhoernchen,gekko und ein leguan.alles andere war eben auf unserem speisepaln.2naechte chillten wir dort um heute mit der ferry ans festland zu kommen.nach einer 3h busfahrt sind wir vorher in krabbi angekommen wo wir uns in der stadt unters volk mischen.die naechsten tage toeffli mieten um straende abchecken und dann in den khao sok national park. alles liebe eure globetrotter simon und rafael 

17.2.07 11:18, kommentieren

khao sok national park

hallo ihr bleichgesichter.bei uns ist es 16.50uhr und wir sind unsere erste wanderung abgelaufen. gestern gingen wir mit dem bus von krabee nach khao sok via khao lak.es waren sehr holprige strassen so dass ein nickerchen nicht angebracht war.aber alles geht vorbei und genau etwa vor 24 stunden sind wir dann auch heil angekommen. in einer siedlung mit pfahlbauerhaeusern haben wir unser domizil fuer die naechsten 3-4 tage.khao sok ist ein kleines dorf mit vielen sogenannten pfahlbauerhauesern. in der naehe hat es einen sogenannten nationalpark wo wir heute ein wenig wasserfaelle und so dschungelzeugs erlebten. morgen um 8 geht es los mit einer 2tages tour im nationalpark mit ue-nachtung auf dem einem stausee in schwimmenden haeusern.alles weitere folgt denn wir muessen nun uns vorbereiten aufs essen und mal eine dusche nehmen.ist uebrigens in der nacht hier sehr angenehm bei 24 grad.die kaelteste nacht seit wir in thailand sind. es gruesst euch der singha simon und chang rafael

20.2.07 10:58, kommentieren

nationalpark

ui ui ui jetzt noch zwei wuche hend mir zwei au scho de erst sunnebrand igfange.... longtailboot fahre und e chli baedele isch doch no gfoehrli....

also sind mir i dem park gsi ufemene riesige stausee und sind e chli im dschungel umeglofe und tigerli,aeffli,froeschli, spinneli. floedermuesli,schlaengli und leguanli gsuecht. bis uf de tiger hend mir au alles gfunde.. chiebe glatt gsi uf floesser stehendi huesser schloffe und em morge gad in see jugge..

denn hend mir no en hoelletrip gha. de isch sicher en kilometer lang gsi. eifach schwarz und fuecht.

so jetzt gots wieder ab uf e insle aber mir wuessed no noed welli.. kommt noch mehr bier kommt noch mehr rat.

bis dann die halb rot halb braunen

22.2.07 13:48, kommentieren

Kho Phangan

Halloelee

Die Biere habe ihre wirkung nicht verfehlt so dass wir eine insel aus dem katalog ausgewaehlt haben. zwar sind wir seit gestern auf,wie es der titel schon verraet kho phangan.

aber alles von anfang an. vom national park ging es mit dem bus nach suranthani.ca 2 stunden.dort buchten wir  die das nachtboot nach kho phangan. 7stunden rumtuckern,d.h.viel whisky trinken damit wir sicher schlafen koennen oder umso besser reiern...knapp eine flasche hatten wir zeit uns auf diese reise vorzubereiten.war sehr witzig da es viele verschiedene leute auf diesemschlafboot hatte. einheimische welche ein buegelbrett in der stadt kauften und wie wir touristen welche aber nur halb so viel getrunken hatten.uns viel das schlafen nicht schwer so dass wir erst wieder morgens um 6.15 erwachten beim einlaufen in den hafen.nun sind wir auf der inselund es ist eine gelungene sache. super schoene straende undalles was der touri braucht...sonnig heisse gruesse von den nicht mehr roten haeuten simon & rafael

2 Kommentare 25.2.07 06:51, kommentieren

Kho Tao

So so ihr daheimgebliebenen.In Kho phangan haben wir so richtig ausgespannt und die insel mit motorbike genossen.hausen konnten wir in der zweiten nacht direkt am meer in einem recht grosszuegigem bungy der auf den namen great bay hoert.denberuechtigtem fullmoon party strand haben wir auch abgecheckt was aber mehr chillig war als anders, denn die party steigt am 4.maerz so richtig. nach 4 naechten auf der insel haben wir uns entschlossen das wir weiter in die sea stechen um weiteres neuland zu bereisen.mit dem expresskatamaran in einer stunde nach kho tao war der anfang. auf dem schiff bessergesagt im wasser gab es viele fliegende fische welche bis zu 50 meter aus den wellen heraus geschossen kamen. hier angekommen liessen wir uns erst nicht auf die vielen taxidriver und taefelihalter ein sondern gingen zu erst id beiz.nun haben wir ein gediegenes quartier fuer die nacht gefunden und ich werde morgen meinen openwater kurs beginnen im tauchen.im trinken habe ich ihn schon auf kho bodensee abgelegt.wir waren gerade ausgiebig essen so dass uns eine etwas waagrechtere position nicht schaden wuerde.also bitte enschuldigung und genieest das regnerische wetter,wir sind so neidisch uaf eure abkuehlung...peace rafi und simon

28.2.07 14:11, kommentieren